Geschmorte ayurvedische Auberginen

Geschmorte ayurvedische Auberginen

Hallo, liebe Foodies! Heute dreht sich alles um die köstlichen, geheimnisvollen und glänzenden Helden der Küche – die Auberginen! Diese lila Wunderkugeln, auch bekannt als Eierfrucht haben einen absoluten Spitzenplatz in meinem Herzen und auf meinem Teller erobert. Sie sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch gespickt mit Eigenschaften, die deinem Körper und Geist guttun.

Eierfrucht

Die Aubergine wird gemäß Ayurveda als kühlendes und bitteres Gemüse angesehen. Sie kann dazu beitragen, das Pitta-Dosha zu balancieren und die Hitze im Körper in Schach zu halten. Auberginen sind außerdem ballaststoffreich, was unsere Verdauung in Schwung hält und uns ein angenehmes Bauchgefühl beschert. Sie enthalten Antioxidantien wie Anthocyane, die helfen können, die Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen. Auberginen haben einen niedrigen Kaloriengehalt, was sie zu einer großartigen Wahl für Menschen macht, die ihr Gewicht kontrollieren oder abnehmen möchten. Durch den geringen Kohlenhydratanteil haben sie einen niedrigen glykämischen Index, womit sie den Blutzuckerspiegel stabil halten können. Bestimmte Verbindungen in Auberginen haben entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Reduzierung von Entzündungen im Körper (wie zum Bsp. Arthritis) helfen können.

Also lasst uns mit diesem Rezept in die wunderbare Welt der Auberginen eintauchen!

Aubergineneintopf

Ayurvedische geschmorte Auberginen

Entdecke mit diesem Rezept die geheimnisvollen Auberginen: Vielseitig, köstlich und gesund! Auberginen sind kühlend, ballaststoffreich und enthalten wertvolle Antioxidantien. Perfekt für eine ausgewogene Ernährung und zur Unterstützung der Verdauung.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Gericht Ayurvedisch, Beilage
Küche Indisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 3 mittelgroße Auberginen
  • 3 Fleischtomaten
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück daumengroßes Ingwer
  • 1 EL Ghee (alternativ Sonnenblumenöl für Veganer)
  • TL Senfsamen
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Korianderkörner
  • ½ TL Garam Masala
  • 1 Prise Chilipulver (optional, nach Geschmack)
  • ½ TL Salz
  • 1 spritzer Zitrone
  • etwas Korianderblätter (optional)

Anleitungen
 

  • Auberginen mit einer Gabel einstechen und von allen Seiten grillen bis die Auberginen gegart sind.
    Alternativ: Backofen auf 200 Grad vorheizen, Auberginen halbieren, in Alufolie wickeln und 50 min auf einem Backblech garen.
  • Währenddessen Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein würfeln.
  • Schale der Tomaten im Kreuz einschneiden und 1-2 Minuten in kochendem Wasser abbrühen. Anschliessend heuten, entkernen und würfeln.
  • Senf und Koriandersamen in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie zu duften beginnen. Anschließend kurz auskühlen lassen und in einem Mörser fein mahlen.
  • Sobald Auberginen gar sind, etwas abkühlen lassen, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Je nach Präferenz, in größere Stücke schneiden oder auf einem Holzbrett fein hacken.
  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in Ghee bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Tomaten und Gewürze hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Aubergine hinzufügen und ein paar Minuten mit garen.
  • Gericht vom Feuer nehmen und mit einem Spritzer Zitrone verfeinern. Mit Koriander garniert anrichten.

Notizen

Guten Appetit!
Ich grille die Auberginen immer lieber, da sie dadurch einen kräftigeren, rauchigeren Geschmack erhalten.
Das Gericht passt wunderbar zu dieser würzigen Polenta kann aber auch zum Beispiel mit einem Naan als Vorspeise genossen werden.
Zum Ausgleich von Pitta, kann das Gericht auch ohne Tomate zubereitet werden. Stattdessen kann eine Paprika mit gegrillt oder im Backofen geschmort werden. Anschließend Paprika schälen und mit der Aubergine gewürfelt hinzufügen.
Zum Ausgleich von Kapha, kann etwas weniger Ghee verwendet werden und etwas mehr Chilipulver.
Keyword Aubergineneintopf, Auberginenragout, Ayurvedisch, Ayurvedische geschmorte Auberginen, Geschmorte Auberginen, Vinete


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating