Über mich

Über mich

…und der Balanceakt Ernährung

Also, ich muss zugeben, Essen war für mich lange Zeit eine Art Trostspender und Glücksbringer – vor allem, wenn mein Alltag mal wieder hektisch und stressig war.

Junk Food

Aber irgendwann wurde mir klar, dass mein Körper so langsam aber sicher anfing, mir den Finger zu zeigen. Ich wurde immer müder, meine Verdauung machte was sie wollte und meine Haut sah aus, als hätte ich den letzten Monat in einem dunklen Keller verbracht. Ich bekam Augenringe, die schlimmer waren als die eines Waschbären. Das Schlimmste…ich habe festgestellt, dass ich jedes Jahr um eine Jahreszeit schwerer werde – der Winter macht mich wohl zu seinem Vorratslager.

Ernährung umkrempeln

Ich musste handeln. Also habe ich vor einem Jahr beschlossen, eine kleine Auszeit zu nehmen und meine Ernährung komplett umzukrempeln – inspiriert durch Ayurveda. Okay, ich gebe zu, ich bin ein großer Fan der asiatischen Küche. Aber ich wollte auch meine kulinarischen Wurzeln aus West- und Osteuropa berücksichtigen. Deshalb habe ich meine eigene „Wissenschaft“ – Veda – entwickelt. Und es hat funktioniert! Ich konnte mein Gewicht normalisieren, habe wieder mehr Energie. Ok… meine Haut sieht zwar nicht wie bei einem Baby aus, aber zumindest kann ich mich im Tageslicht zeigen.

Meine Mission

Ich habe diesen Blog – Noraveda – gestartet, um meine Erfahrungen zu teilen und anderen zu helfen. Denn ich weiß, wie schwer es sein kann, sich gesund zu ernähren, wenn man sich um Familie, Freunde und Job kümmern muss. Aber hey, es ist nicht so schwer, wie es aussieht! Ich verfolge einen einfachen Ansatz: Essen sollte pur, natürlich, bekömmlich, liebevoll und geschmackvoll sein. Frische Zutaten und aromatische Gewürze sind dabei das A und O. Und am wichtigsten: Mein Körper muss sich wohlfühlen.

Wohlfühlen, gesunde Verdauung

Ich hoffe, ich kann euch auf eurer eigenen Reise unterstützen und wir können gemeinsam wachsen und lernen. Und wer weiß, vielleicht findet ihr ja auch bald eure eigene „Wissenschaft“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert